Zeuge der Geschichte (4)

Dienstag, 28. Juni 2016 1:33

Als ich vom Tod Bud Spencers benachrichtigt wurde, wollte ich trotz Plattfuß wie ein Himmelhund auf dem Weg zur Hölle vier Fäuste für ein Hallelujah nach Westen schicken. Vorher aber mußte ich mir das Ende meiner Kindheit eingestehen.

Share

Abteilung: Unerhört nichtig, Zeuge der Geschichte | Kommentare (4)

Gottes Wege sind unerforschlich

Mittwoch, 15. Juni 2016 0:52

Share

Abteilung: Kaputtalismus, Unerhört nichtig | Kommentare (4)

Zeuge der Geschichte (3)

Samstag, 4. Juni 2016 23:45


Als ich vom Ableben Muhammad Alis erfuhr, wollte ich dem Tod einen Jab inidie Rippen, einen Uppercut ans Kinn und eine rechte Gerade in die Visage verpassen.

Share

Abteilung: Zeuge der Geschichte | Kommentare (6)

Nachricht von Parzelle 73

Donnerstag, 2. Juni 2016 23:09


Bestürzt teilen wir mit, daß unsere Ziehkinder Gurkula I., II. und III. trotz energischer Entfaltung in der Kinderstube, d. h. auf der Fensterbank, die Umsiedlung ins Gemüsebeet nicht überlebten.

Gurkentod_(c)_Kay_Sokolowsky

—-Vergilbte Hoffnung: Gurkula I.


Fraglich ist, ob die Schößlinge nach vielen Wochen betreuten Wohnens vor den Ungewißheiten des Freilands zu Tod erschraken (→ Stockholm-Syndrom) oder ob sie ein Zeichen setzen wollten; und zwar gegen die anstehende Versklavung bzw. Ausschlachtung durch ihre Zieheltern. Abschiedsbriefe liegen nicht vor. Was auch immer – wir werden die Kleinen vermissen!

Weiterlesen

Share

Abteilung: Parzelle 73, Sommerfrische, Timmis Freunde, Unerhört nichtig | Kommentare (4)

Zur Lage im Mai

Montag, 30. Mai 2016 22:12

Buchfink_am_Wegrand_(c)_Kay_Sokolowsky


Man hat ja so viel zu sagen
so viel zu sagen zu melden
Man steckt so voll mit Wörtern und Worten
mit Bildern so nett und mit Witzen aha
Man denkt so tief oder krumm vielleicht schräg
so um sich rum um Kragen und Kopf

Und dann sitzt man so da mit den Gedanken
mit den Witzen den Bildern den Wörtern den Worten
Man sitzt oder kauert so da und man sucht
nach Ecken gut zum Verstecken
Vor den Sätzen den langen den kurzen vorm Setzen
vor der Not des Notats

Man sitzt ziemlich viel und man liest ziemlich viel
so wie man denkt – durcheinander
Man weiß aber nicht was das soll dieses Sitzen
und dies Lesen dies Denken was soll‘s
Man weiß es nicht weiß nichts weiß rein nichts
ohne Pause

Man merkt einen Klumpen ein dumpfes Gelumpe
aus halben Ideen
Man spürt einen Druck zwischen Herz und
man weiß nicht der Leber
Man will reden und singen und der Mund
geht immer nur zu immerzu

Das ist im Mai die Lage im Kopf und im Mund
und auch sonst
Es gärt und es sprudelt versickert
so fort
Die Welt ist ein Traum ist ein Wort
aus der Welt
Und man ist auf der Welt
nicht von dieser

Share

Abteilung: Lieder ohne Werte, Selbstbespiegelung | Kommentare (1)

Round midnight: Ich habe Post (Update, 9. Mai)

Samstag, 23. April 2016 0:01

Vorgestern fragte ich mein geschätztes Publikum, was die Redaktion und den Chef der ARD-Tagesthemen bewogen haben mochte, einen Bericht über das zerpflückte „BKA-Gesetz“ so zu illustrieren, und was das überhaupt bedeuten soll:

Tagesthemen, 20.4.2016 (Screenshot ARD-Mediathek/Ausschnitt)

Tagesthemen, 20.4.2016 (Screenshot/Ausschnitt)

Kai Pichmann antwortet mir:

Weiterlesen

Share

Abteilung: Qualitätsjournalismus, Round midnight | Kommentare (3)

Round midnight: Sie haben Pest

Donnerstag, 21. April 2016 0:30

Es wird Ihnen gestern zweifellos nicht entgangen sein, daß die Überwachungsstaatsaffäre namens „BKA-Gesetz“ vom Bundesverfassungsgericht erheblich zurechtgestutzt wurde – und mit dem Gesetz sein glühendster Verfechter, Thomas de Maizière.

Wie nun würden Sie, wären Sie Chefredakteur der ARD-Tagesthemen, die Aufmachermeldung über den erfreulichen Prozeßausgang illustrieren lassen? Mit der Sauertopfvisage des Ministers? Oder mit einem Photo der monströsen BKA-Zentrale in Wiesbaden? Vielleicht hätte es auch ein Cartoon getan: Verfassungsrichter haut dem Bundestrojanerpferd mit einem Paragraphensymbol den Kopf ab, oder so ähnlich dämlich. Aber lange nicht so seltsam wie das, was dem amtierenden Chef von ARD-Aktuell, Kai Gniffke, eingefallen bzw. bei der Abnahme nicht weiter aufgefallen ist. Schauen Sie selbst:

Weiterlesen

Share

Abteilung: Qualitätsjournalismus, Round midnight | Kommentare (0)

Heiteres Ratespiel für die gebildeten Stände (6)

Mittwoch, 20. April 2016 0:36

Gleichsam als Pausenzeichen oder, besser: entr‘acte zwischen dem ersten und dem bald erscheinenden zweiten Teil meiner „Die Satire darf“-Trilogie sehen Sie gleich ein lustiges Photo sowie eine unterhaltsame Frage an meine lieben Leserinnen und Leser (die, meine ich, die besten sind, die einer wie ich sich wünschen kann!).

Welche äußerst deutsche Hauptfigur aus einer der, imho, drei interessantesten Comicserien der 90er-Jahre (die anderen beiden heißen Sandman und Transmetropolitan) stelle ich hier mit dem kleinen Finger meiner linken Hand dar?

Weiterlesen

Share

Abteilung: Bored beyond belief, Man schreit deutsh, Unerhört nichtig | Kommentare (6)