Am Rosenmontag bin ich vergoren

wo bleibb darrr
hummmmmoooooooa
darrr kööönich vonn
hummmmmmmmooooooooooooooooa
rrrrr
Ernst Jandl:
Laut und Luise

Narrenkappe_IMGP8104_wp_(c)_Rainer_Knaepper

Darunter steckt oft so was wie ein Kopf

Karneval – die fünfte Jahreszeit! Rosenmontag – Höhepunkt der tollen Tage! Millionen von Närrinnen und Narrhalesen erobern die Faschingshochburgen, singen, schunkeln, schlucken … Und wer darf nicht dabei sein bei diesen Erzfeiertagen deutschen Humors?

Schon mal alle, die jetzt stocknüchtern vorm Computer hängen und mein Notizbuch lesen, obwohl sie viel lieber stockbesoffen im Rinnstein lägen und den Funkenmariechen unter die Wäsche guckten. Ihr Kölner in Hamburg, ihr Düsseldorfer in Kiel, ihr Badener in Berlin, ihr Bayern auf Rügen – ja, ihr Fassenachtfreunde hier „unten“ in der sssteifen norddeutschen Diaspora, ihr seid nicht vergessen.

Der „Abfall aus der Warenwelt“, das wärmstherzige Weblog der Welt, läßt euch nicht im Stich! Hier kommt das Survival-Set für den darbenden Narren und die nervende Närrin – ein kamellefettes MP3-Package der Sonderbarklasse. Für zunn Runnelade, uf de Quetsche kopiere, aas Bimmäton schpeischän. Freude und Frohsinn ohne einen Gedanken, schon gar nicht an morgen, mit Kay Sokolowskys unentbehrlichem

KARNEVAL HIT KIT

Zur Begrüßung an die restliche Besatzung des schlecht belüfteten S-Bahnwaggons bzw. Großraumbüros erschallt erst mal ein zweifach donnerndes

„Helau!“

Nun heben sich alle Hände, bitte auch die linken, für den Alltime-Goodie

„Narhallamarsch“

„Viel Gelächter“, weiß das somalische Sprichwort, „stiftet Unfrieden.“ Und Edmont de Goncourt ergänzt: „Es gibt ein Lachen, das sich wie der Klang gefälschter Münzen anhört.“ Der große Schriftsteller dachte dabei zweifellos an die

„Original-Määnza Heiterkeit“

Der Chef macht seinen Nachmittagsrundgang und steht schon vor Ihrer Glastür? Empfangen Sie ihn unter dem schockierten Schweigen der Kollegen mit der Grußformel des Grauens:

„Wolle mer‘n eroilasse?“

Karnevalskomik in ihrer reinsten Form: prägnant geleiert, souverän pointenfrei, hemmungslos verklemmt – das ist der idealtypische

„Büttenwitz“

Der Scherz, den Sie Ihren Büronachbarn soeben erzählt haben, will einfach nicht zünden. („Kommt ‘ne Frau beim Arzt … Beim, versteht ihr? Beim Arzt!“) Den Fischköppen fehlt es da einfach an Lockerheit. Helfen Sie der lahmen Bande tüchtig nach mit dem klassischen

„Tusch“

Falls die Spaßbremsen den nächsten Gag gleichfalls nicht schnallen („Kommt der Arzt bei der Frau …“), ist es Zeit für den Overkill der guten Laune, den weltexklusiv für den „Abfall“ eingespielten

„Tusch-Loop“

Auch einmal ein Gott der Lust nach Vorschrift, ein deutscher Dionysos, kurz:wie Rolf Braun sein? Und überschäumende Fröhlichkeit in ordentliches Gefäßeleeren umlenken? Dazu verhilft Ihnen die mächtige

„Sitzungsglocke“

Irgendwann ist selbst das schönste Fest, der rauschendste „Zoch“ (köl. f. Aufmarsch) vorbei. Der Kehraus naht, die Köpfe hängen tief, bis in den Bembel. Doch dann erklingt die alte Weise, beschwingt uns der schmetternde Klang, klatschen wir ein letztes Mal gegen den Takt zum

„Narhallamarsch“

Ich könnte Ihnen bei der Gelegenheit eigentlich noch erzählen, wie ich bereits als Zwölfjähriger, obzwar ein fanatischer Fernsehgucker und durch meinen Knabenkodex zur Mitnahme absolut jedes elternseits genehmigten Flackerns verpflichtet, ganz besonders am sonst sendungsfreien Montagnachmittag (1975!) –– wie ich, um mal mit diesem Satz voranzukommen, wie ich also, ich!, eine aushöhlende Langeweile bei den Live-Übertragungen der Faschingsumzüge empfand, aus dem Wohnzimmer schlich und mich zum ersten Mal (und zu Recht) für klüger, ja, erwachsener als meinen Vater befand, der das Sofa bis zum Rosenmontagabend ausschließlich zum Pinkeln verließ oder zum Bierholen; meistens verband er beides, denn er hatte eine praktische Ader, wiewohl einen schlichten Sinn für Humor.

Aber ach nee. Für heute langt‘s.

Photo: „Narrenkappe_IMGP8104_wp“ by Rainer Knäpper, Free Art License / via Wikimedia commons

Kommentar abgeben (Kommentare unter Moderation - Regeln siehe HIER)