Archiv für die Abteilung 'Lieder ohne Werte'

Wir warten auf Covid-19

Samstag, 14. März 2020 23:29

Ein Tag ohne Brot ist lang.
Russisches Sprichwort


Vorteig (12 Stunden Gärung)

3 EL Sauerteig
100 g Dinkelfeinmehl
100 g Roggenfeinmehl
250 ml Wasser

Weiterbacken

Abteilung: Die Spezies hat‘s verkackt, Lieder ohne Werte | Kommentare (4) | Autor:

Schnipsel: Silvester 2019

Dienstag, 31. Dezember 2019 17:31


Gestern begriff ich, daß morgen ein neues Jahr beginnt.

Deshalb habe ich heute eine abgegrabbelte Kladde nach Texten durchgeflöht, die irgendwie zum Finis/Initium anni passen. Und, hallo!, ich fand einige Stückchen, die den Druck nicht verdient haben, aber hier, in dieser Art Notizbuch, eine passable Figur machen.

Weiterlesen

Abteilung: Aphone Aphorismen, Aufgelesen, Bored beyond belief, Kaputtalismus, Lieder ohne Werte, Schnipsel, Selbstbespiegelung, Unerhört nichtig | Kommentare (7) | Autor:

Im Walde zu pfeifen

Dienstag, 21. Mai 2019 0:07


Wie läßt sich steuern, ohne zu lenken?
Wie wird zur Gabe, was wir uns schenken?
Wie soll das gehn, dies angstfreie Denken?

Das alles ist nur eine Frage der Zeit,
und die Antwort braucht keine Ewigkeit.

Wo schimmert Glanz, wenn alles verwittert?
Wo schmeckt es süß, wenn jeder verbittert?
Wo steckt die Tür, wenn die Welt sich vergittert?

Die Lösung dafür liegt im Laufe der Zeit
und gewiß vor dem Ende der Ewigkeit.

Wann wird das Mensch sich menschlich verhalten?
Wann hört es auf, sich in Klassen zu spalten?
Wann fängt es an, sich gerecht zu verwalten?

Das sind die Fragen unserer Zeit,
und die stellen sich seit einer Ewigkeit.

Was so ist, wie‘s halt ist, wird endlich vergehn.
Was immer uns blendet, wird nimmer gesehn.
Was wir seufzend erträumen, wird schöner geschehen.

Und schon sperrt weit auf, was lange verschlossen,
und aller Verdruß ist verflixt und verflossen,
und Mensch und Natur werden gerne Genossen.

Das alles passiert in der kommenden Zeit
und es hält dann mit Glück eine Ewigkeit!

Abteilung: Kaputtalismus, Lieder ohne Werte | Kommentare (4) | Autor:

Claus Klebers Nachtgebet*

Mittwoch, 10. April 2019 23:45


Morgen fällt der Russe ein!
Bricht Gesetze und Gebein,
schießt die Katzen mausetot,
frißt dazu ein Russischbrot.
Herr, bewahr uns vor dem Russ‘
und vor Putins Genius!

Morgen fällt der Russe ein!
Führt sich auf als wie ein Schwein,
schielt den Jungfern untern Rock,
tanzt dazu den Kasatschok.
Gott, behüt uns vor dem Russ‘
und vor seinem Bruderkuß!

Morgen fällt der Russe ein!
Hackt Computer kurz und klein,
führt die Hypercyberschlacht,
liket sich selbst voll Niedertracht.
Herr, nimm bitte weg vom Russ‘
Al- und go- und rith- und -mus!

Morgen fällt der Russe ein!
Dann wird alles russisch sein,
schon zum Frühstück gibt es Borschtsch,
unsre Freiheit ist im Orschtsch.
Laß mich, Gott, niemals erlahmen
im Stuß vom Russ‘ – spasibo, amen!

_____________

* Am 4. April 2019 moderierte Claus Kleber das „heute journal“ mit diesen Sätzen an: „Guten Abend. Zu Wasser und zu Luft sind heute nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben. – Keine Sorge. Das ist nicht so. Das ist nur eine Vision. Aber eine realistische.“

Photo (Ausschnitt): „St.Oswald – Hochaltar.
St.Oswald im Gebet vor der Schlacht 2“,
by Wolfgang Sauber [CC BY-SA 3.0],
via Wikimedia commons


Abteilung: Der schreckliche Iwan, Lieder ohne Werte, Qualitätsjournalismus | Kommentare (11) | Autor:

Neujahr 2019 (Sonata Slesvica)

Samstag, 12. Januar 2019 23:20


Thema/Exposition
Hier vorne das Gitter, dahinter die Welt.
Dazwischen ein Blau, das sich selber gefällt.

Weiterleiden

Abteilung: Bored beyond belief, Lieder ohne Werte, Selbstbespiegelung | Kommentare (1) | Autor:

Viel Glück und viel Segen auf allen Radwegen

Donnerstag, 27. Dezember 2018 18:52


Mein werter Freund und verehrter Kollege, der Autor, Darsteller und Spezialist Fritz Tietz, feiert heute seinen 60. Geburtstag; und falls es je einen jüngeren 60-Jährigen gab, dann zeigt ihn mir. Wer das Vergnügen und den Lebensgewinn erfahren durfte, diesen gentilen Mann kennenzulernen, wird sich umstandslos mit ihm über das runde Jubiläum freuen und Meister Tietz nur das Beste wünschen. Wem es noch nicht vergönnt ward, dem empfehle ich dringend das Geburtstagsbukett, das die löblichen „Prinzessinnenreporter“ ihm geflochten haben. (Den Kennern selbstverständlich genauso.)

Weiterlesen

Abteilung: Gute Nachrichten, Lieder ohne Werte, Moving Movies, Sokolowsky anderswo | Kommentare (1) | Autor:

Weihnachtslied der Gelbwesten

Sonntag, 9. Dezember 2018 0:15


Knecht Ruprecht ist ein Kinderhauer

liegt das ganze Jahr auf Lauer.
Schreibt in seine fiese Liste
was wirklich niemand wissen müßte.
Echt, von diesem Knecht
Ruprecht wird uns schlecht.

Sankt Niklas steht total auf Watschen
und potzblitz polierte Latschen.
Schleicht sich schleimig vor die Türen
Stiefelchen zu inspizieren.
Niklas, meine Schuh
laß man schön in Ruh!

Weitersingen

Abteilung: Adventskalender, Lieder ohne Werte | Kommentare (3) | Autor:

Chanson sur le bourdon

Mittwoch, 14. November 2018 23:36

Für U. T.

Du bist nicht schlank und eher träg
Du fliegst nicht grade sondern schräg
Du trägst sogar im Sommer Pelz
Du bist fürs Eis im Herz der Schmelz.

Wer Hummeln nicht mag, ist ein dummer Geselle
Ein Fall für den Arzt oder gleich für die Zelle
Solch ein Kerl kippt bestimmt auch Gift in die Quelle
Wer Hummeln nicht mag, hat im Hirn eine Delle.

Weiterbrummeln

Abteilung: Lieder ohne Werte, Timmis Freunde | Kommentare (1) | Autor: