Der schreckliche Iwan (13): Propagation

In, um und über die Ukraine gibt es viel Lüge, Blendwerk und Propaganda. Wer nach deren Urhebern in unseren Qualitätsmedien sucht, den führen alle Wege nach Moskau. Die Unbestechlichkeit, Ausgewogenheit, Skepsis, Überparteilichkeit und Wahrheitsliebe der deutschen Presse hingegen sind vorbildlich für die ganze Welt. Dieser wie Donner hallende Ruf verdankt sich nicht zuletzt Schlagzeilen wie jener, die heute in der Online-Ausgabe der Hamburger Morgenpost veröffentlicht wurde:

Provokation_08-02-15_(c)_Hamburger_Morgenpost


Bei Hitler ging es bekanntlich genauso los. Erst schickte er Medikamente, Schlafsäcke, Zelte, Babynahrung und Energieriegel nach Gleiwitz. Und dann wurde ab 5 Uhr 45 zorrröckgäschossän.

Von wem aber haben die opportunistischen Vollhorste der Morgenpost ihre Lektion gelernt? Zum Beispiel von Madeleine Albright. Die ehemalige Außenministerin der USA, eine der übelsten Hetzerinnen zum völkerrechtswidrigen Bombenkrieg der Nato gegen Jugoslawien, beschwert sich heute im Interview mit Spiegel online:

Provokation_Albright_08-02-15_(c)_Spiegel_online


Die Russen provozieren nämlich, egal was sie tun; ihre bloße Existenz ist eine Herausforderung.

Mich erinnert dieser großzügige Gebrauch der Vokabel „Provokation“ an eine Anekdote aus Mein letzter Seufzer, der unbedingt lesenswerten Autobiographie von Luis Buñuel. Die Geschichte spielt (vermutlich) im Jahr 1917:

Zu den Freigeistern Calandas gehörte auch einer der beiden Ärzte, Don Leoncio (…). Er war ein unbeugsamer Republikaner. Seine Praxis war über und über tapeziert mit farbigen Seiten aus der Monatszeitschrift El Motín, einem anarchistischen und wild antiklerikalen Blatt, das damals in Spanien viel gelesen wurde. (…)

Der Bericht von einer Demonstration in Madrid, bei der Arbeiter einige Priester schwer hergenommen, Passanten verletzt und Schaufensterscheiben eingeworfen hatten, las sich in El Motín etwa so:

„Gestern nachmittag ging eine Gruppe von Arbeitern ruhig die Calle de la Montera entlang, als sie sahen, wie ihnen auf der anderen Seite zwei Priester entgegenkamen. Angesichts dieser Provokation …“

Ich zitiere diesen Artikel gern als Beispiel für „Provokation“.

Kommentar abgeben (Kommentare unter Moderation - Regeln siehe HIER)