Aufgelesen (5): Dr. Köhler übers Vadderland


Jeden Tag les ich allerlei, das mir allen Mut nehmen will. Ich finde aber auch täglich etwas, das mein Herz stärkt.

Folgendes zum Beispiel ist ein ABC-Schüler-Merksatz, wenn es je einen gab – der große Peter Köhler hat ihn ins neue KONKRET-Heft graviert:

Nun mag Patriotismus in anderen Ländern harmlos sein. In Deutschland ist Patriotismus ein Verbrechen gegen die Menschheit.


Mittwoch, 8. März 2017 0:36
Abteilung: Aufgelesen, Man schreit deutsh

3 Kommentare

  1. 1

    „Nun mag Patriotismus in anderen Ländern harmlos sein.“
    Auch der Patriotismus in anderen Ländern ist so harmlos wie nässende Akne – unappetitlich entstellend
    Bevor er „Peter der Große“ wird, muss Herr Köhler noch einige gute Beiträge abliefern. Aber zuzutrauen ist es ihm.

    Kann es sein, daß Sie, lieber Andreas Schmid, einfach zu wenig von Dr. Köhler gelesen haben? Ich kenne kaum einen fähigeren Nonsensdichter als ihn, und das Stück über Recklinghausen, das er für die schöne Buchreihe „Öde Orte“ verfaßte, zähle ich zum Besten, was die literarische Hochkomik, Abt. dt., zu bieten hat. O doch, ein großer Peter! KS

  2. 2

    Ich fürchte, ich habe eher zuviel von ihm gelesen. Er nimmt sich sehr vieler Themen an, unter anderem im „Eulenspiegel“, und erreicht nicht immer die Stringenz wie in dem von Ihnen und mir geschätzten Text aus der letzten „Konkret“.

    Ich lasse Ihnen das letzte Wort, weil ich nicht gerade unbefangen bin. KS

  3. 3

    Das letzte Wort habe ich natürlich gern, trotzdem hoffe ich sehr, daß meine Hochachtung vor Herrn Köhler trotz der kleinen Einschränkung zum Ausdruck kam. Vielleicht ist es auch gar nicht richtig, ihn an Pohrt oder Boehlich zu messen.

    Das würde, glaube ich, Dr. Köhler sich auch verbitten. (Aber nicht aus Abneigung gegen P. und B.) KS

Kommentar abgeben (Kommentare unter Moderation - Regeln siehe HIER)