Die Gewaltbereiten, oder: Willkommen in HHell


Eine Revue am Rande des Ausnahmezustands

Alle visuellen Beiträge zu diesem Posting verdanke ich meinem Freund Eberhard Kehrer und seinen hellwachen Augen.


Vorspiel

Der G20-Gipfel wird auch ein Schaufenster moderner Polizeiarbeit sein. Im Prinzip ist das ein Festival der Demokratie.
Innensenator Andy Grote,
Mitglied der SPD sowie des FC St. Pauli, 14.5.2017


Erste Szene

Wir haben immer gesagt, daß wir einen G20-Gipfel so stadtverträglich wie möglich gestalten wollen und müssen, um die Akzeptanz der Bevölkerung in den nächsten Monaten zu bekommen und ihnen auch zu erklären, was passiert.
Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin
Katharina Fegebank, Mitglied der Grünen, 10.8.2016


Zweite Szene

Katharina Fegebank dagegen betonte im Abendblatt, daß sie Vertrauen in SPD-Innensenator Andy Grote und die Polizei habe. Sicherheit sei „nicht trivial“. Zudem werde man mehr als 20 Demonstrationen ermöglichen.
Jens Meyer-Wellmann: „Das zweifelhafte Doppelspiel der Grünen zum G20-Gipfel“,
in:
Hamburger Abendblatt, 19.6.2017


Dritte Szene

Eine Expertin bin ich nicht. Bisher bin ich immer mit plusminus null rausgegangen. Aber das Event ist toll und hat für unsere Stadt eine große Bedeutung.
Katharina Fegebank, allerdings nicht über G20,
sondern über das 148. Deutsche Derby in Hamburg-Horn,
das sie und der Kollege Andy Grote am 2. Juli 2017 besuchten.
Vielleicht auch der Senatoren wegen liefen die Geschäfte beim Derby so schlecht wie seit 50 Jahren nicht mehr.
Wenige Stunden später fand die rechtswidrige, gewaltsame Räumung des Camps am Arsch von Hamburg (Entenwerder) statt. Obwohl auch dieses Event „für unsere Stadt eine große Bedeutung“ hatte, ließen Fegebank und Grote sich lieber nicht blicken, um zu erklären, was da passierte.


Vierte Szene

Aber bei jedem Marathon, bei jedem Hafengeburtstag wissen in Hamburg ja auch alle, wie sie damit umgehen sollen. Da sind deutlich mehr Leute unterwegs als beim Gipfel. […]
Beim G20-Treffen reisen so viele Teilnehmer an, daß wir Zeltstädte von der Dimension einer Kleinstadt errichten müßten.
Erster Bürgermeister Olaf Scholz,
Mitglied der SPD,
31.5.2017


Fünfte Szene

Den [Willen zur Fortsetzung des Menschenrechtsdialogs] müssen wir aus meiner Sicht auch fortsetzen [!] und schauen, daß sich die unterschiedlichen Bereiche der Gesellschaft gut artikulieren können.
Bundeskanzlerin Angela Merkel, Mitglied der CDU,
beim Empfang des Präsidenten Xi Jinping, Mitglied der KPCh, 5.7.2017


Ballett (Finale)


Share


Donnerstag, 6. Juli 2017 15:05
Abteilung: Kaputtalismus, Stadtstreicherei, Zeuge der Geschichte

Kommentar abgeben (Kommentare unter Moderation - Regeln siehe HIER)