HSV-Epitaphe

Dem unbekannten Kuttenträger gewidmet

HSV-Grabstaette_Epitaphe_01_(c)_Kay_Sokolowsky

Versuch mal, zwischen all den Linden
das Zeichen des Vereins zu finden!
Und will es dir nicht gleich gelingen,
befaß dich jetzt mit letzten Dingen.

HSV-Grabstaette_Epitaphe_02_(c)_Kay_Sokolowsky

An den Kanten dieser Säule
ziehst du dir ganz fix ne Beule.
Vermutlich solln die scharfen Ecken
Erinnrung an M. Kaltz erwecken …?
Frag das mal den Frido Röhrs.
(C‘est nom des Grabfeld-Regisseurs.)

HSV-Grabstaette_Epitaphe_03_(c)_Kay_Sokolowsky

Im Viertelkreis der Grabterrassen
fühlst du dich von Gott verlassen.
Was die Direktion verschwieg:
Der Schöpfer schaut nur Champions League.

HSV-Grabstaette_Epitaphe_04_(c)_Kay_Sokolowsky

Von der Wiege bis zur Bahre –
Muster gibt‘s für alle Ware.
Und damit auch das nicht fehle,
ragt beispielhaft die Fan-Grabstele.

HSV-Grabstaette_Epitaphe_05_(c)_Kay_Sokolowsky

Keinem Verslein, das hier steht,
mangelt es an Pietät.
Wie ein Hohn auf Trauerflor
wirkt vielmehr das Grabfeldtor.

HSV-Grabstaette_Epitaphe_07_(c)_Kay_Sokolowsky

Schon winkt das Pils im goldenen Pokale!
Man trinkt sich schön die Lage im Lokale.
Und der vom Spielrausch hart entwöhnte Fan?
Bedenkt den Tod, setzt an und schluckt. C‘est fin.

Share


Donnerstag, 28. Mai 2015 14:41
Abteilung: Bored beyond belief, Lieder ohne Werte, Unerhört nichtig

Ein Kommentar

  1. 1

    Den Abstieg ersehnte die Schabe
    Weil Heiko übers Spielfeld nur trabe
    Eine Gruft sie sich baute
    Mitsamt einer Raute
    Und legte sich fröhlich ins Grabe

    oder so

    Nee, so nicht. KS

Kommentar abgeben (Kommentare unter Moderation - Regeln siehe HIER)