Film in vier Versen (1)


Das Mysterium des Messerhelden

Wie, o Zauberer der Zwiebel,
wehrst du ab ihr größtes Übel?
Was mag dein Geheimnis sein?
Ich muß schon beim Hinschaun wein‘.




Freitag, 27. Februar 2015 21:49
Abteilung: Bored beyond belief, Discovery Channel, Lieder ohne Werte, Unerhört nichtig

Kommentare und Pings geschlossen.

4 Kommentare

  1. 1

    1. Das Messer so scharf wie nur irgend möglich schleifen. 2. HINTER dem Schneidbrett stehen und nicht darüberbeugen. 3. durch den Mund atmen. (4. Anschließend gründlich die Hände waschen oder gleich Handschuhe tragen.)

    Ihr guter Rat, für den ich danke, landet leider an der falschen Adresse. Warum? Lesen Sie noch mal den letzten Vers. Dichtung = Wahrheit! KS

  2. 2

    Hmpf.

    Bitte nicht verzagen. Gegen den Schnupfen, der mich seit vergangener Nacht plagt, hilft ja auch nichts außer Taschentüchern und abwarten. KS

  3. Günther Schumann
    Sonntag, 1. März 2015 14:04
    3

    Doch! Und zwar ein Taschentuch: gefüllt mit geschnittenen Zwiebeln, aufgehängt im Aufenthaltsraum!
    Gute Besserung!

    Dankeschön! Ihren Rat will ich überdenken. Ca. sieben Tage lang. KS

  4. Günther Schumann
    Sonntag, 1. März 2015 14:29
    4

    „… Was bleibet aber, stiften die Dichter.“

    Hat Hölderlin auch mal über Zwiebeln geschrieben? KS