Bee yourself

Biene_bei_der_Arbeit_(c)_Kay_SokolowskyAus einem sehr lesenswerten Interview des Zeit-Magazins mit demZoologen und Neurobiologen Randolf Menzel erfahre ich, daß Honigbienen nicht nur Nektar sammeln können. Sie sind auch fähig, Hunderte ihrer Stocknachbarn individuell zu unterscheiden … zu zählen … eigenständig Abkürzungen für ihre Flugrouten auszuknobeln … Freude und Wut zu empfinden … vielleicht sogar zu träumen. Die Biene, stellt Menzel fest,

hat nicht nur eine Vorstellung von der Welt, sondern auch von sich selbst. Wenn sie sich für oder gegen etwas entscheidet, sagt sie Ergebnisse ihres eigenen Handelns voraus. Dazu braucht sie zum Beispiel ein Erleben und eine Simulation des eigenen Körpers. Die Biene weiß, wer sie ist.

Das hat sie mir voraus. An Tagen wie heute jedenfalls


Mittwoch, 25. Februar 2015 23:24
Abteilung: Bored beyond belief, Selbstbespiegelung, Timmis Freunde

Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.