#FreeDeniz (2): Lumpazilitanei

Der deutsche Journalist Deniz Yücel sitzt seit dem 14. Februar in türkischer Haft. Diese Freiheitsberaubung wird mit nichts als Lügen begründet. Doch erst nach Wochen und wachsendem außerparlamentarischen Druck hat unsere Regierung sich bequemt, das offenbare Justizverbrechen an einem eidlich Schutzbefohlenen wahrzunehmen.

Spiegel online meldete Dienstagnachmittag:

Deutsche Diplomaten dürfen weiter nicht mit Yücel sprechen – obwohl der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim dies Kanzlerin Angela Merkel persönlich zugesichert hatte.

Und was tut das Auswärtige Amt nun? Schmollen?

Das Auswärtige Amt ist zunehmend verärgert über die Verzögerungen im Fall Deniz Yücel durch türkische Behörden.

Der Ärger macht sich heiße Luft, und sie kommt aus dem Mund des AA-Sprechers:

„Warum das hakt und warum die Türken mit einer Umsetzung dieser Zusage zögern, entzieht sich total unserer Kenntnis.“

Ein fühlender Mensch kann auf diese neuerliche Provokation und auf dies kenntnisfreie Geeier gar nicht anders als mit Empörung reagieren.

Der autoritäre Charakter hingegen findet alles in Ordnung und nimmt die Erdogang in Schutz, obwohl er Muslime sonst so haßt wie sich selbst. Die Arschgumente hat er sich im Hetzertreff „Politically incorrect“ abgeholt, und nun stellt er stolz im Spon-Forum durchfallbraune Gedankensurrogate aus. Dabei kommt es zu bemerkenswerten Übereinstimmungen mit AKP-Gläubigen. Die Internationale der Nationalfanatiker funktioniert nämlich bestens, wenn es gegen die Erzfeindbilder der Kriecher und Charakterkrüppel geht, und die heißen: Menschenrechte, Altruismus, Zivilcourage.

Es entzieht sich total meiner Kenntnis, wo genau es in den Gehirnen dieser Leute hakt und warum so viele meiner Kollegen zögern, sie Lumpen zu nennen. Aber ein Dossier mit den übelsten Lumpereien der Spon-Kommentatoren will ich trotzdem hier unterbringen; und sei es nur, damit das „Marsgericht“, auf das schon Karl Kraus hoffte, nicht so lange nach Indizien suchen muß, bevor es die letzten Tage über die Unmenschheit verhängt. Ich kürze und redigiere nichts, denn das wäre zu gnädig.

***

hn-29223“ um 16 Uhr (nur zehn Minuten, nachdem die Meldung auf Spiegel online erschien):
Rechtlich völlig in Ordnung
Warum konsularische Betreuung? Wer Doppelstaatler ist, wird in BEIDEN Ländern, deren Passinhaber derjenige ist, nun einmal als Inländer behandelt. Ergo: Die doppelte Staatsbürgerschaft gehört konsequent abgeschafft. Man kann nicht zwei gleichgewichtige Loyalitäten besitzen.

Jedenfalls nicht, wenn derjenige auf Führer steht.

sincere“ um 16.01 Uhr:
Völlig legitim
Yücel ist auch türkischer Staatsbürger und wird in der Türkei auch wie ein solcher behandelt. Deutsche Diplomaten also zu ihm nicht zu lassen ist nichts ungewöhnliches.

Auch zu nicht zu lassen ist auch ein solcher hier:

schumi-meg“ um 16.11 Uhr:
Was soll die Aufregung um diesen Kerl
Darf ich die Dinge mal beim Namen nennen, was diesen hardcore Deutschlandhasser angeht? Wer sich so hasserfüllt über das Land äußert, dessen Staatsbürger er freiwillig ist, der hat jegliches Recht auf Hilfe verwirkt. Nichts wünscht er sich so sehnlichst, als dass Deutschland von der Landkarte verschwindet. Ein Stück Brachland ist für ihn wertvoller als die deutsche Nation, deren Sprache er sogar verabscheut. Also, lasst ihn im türkischen Knast verrotten, schließlich ist es doch sein über alles geliebtes Heimatland. Und Deutschland ist für ihn das Land, von dem nur Mord und Totschlag ausging und das nichts Positives vorzuweisen hat. Jeder interessierte Mitforist kann sich seine widerlichen Ergüsse über Deutschland bei der Taz abrufen. Wer dann noch auch nur geringstes Mitleid mit diesem Kerl hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Und die Politik, die um ihn Betroffenheitstränen weint, sollte ihm allerschnellstens die Staatsangehörigkeit aberkennen.

Ein brooover Kerl, der „schumi-meg“, und verrottet sogar ohne Knast wie das Stück Schwarte, das er irgendwann gegen ‘s bißchen Gehirn getauscht hat. Um die Dinge mal hardcore beim Namen zu nennen.

crazy_swayze“ um 16.11 Uhr:
Die Schattenseiten der doppelten Staatsbürgerschaft. Das sollte ein Mahnmal für alle Halter jener sein.

Für die Halter der Schattenseiten also. Wie schön, daß diese Einfachnurdeutschen das einfachste Deutsch nicht können! So sind sie und ihr mahnmalender Schatten stets leicht zu merken.

slider um 16.13 Uhr:
Scheidungskind:
Das mit der Doppeltenstaatsbürgerschaft ist das Gleiche Problem wie bei Scheidungskindern. Gibt es zwei gleichberechtigte Erziehungsberechte – was auch gut ist – die dem Kindeswohl entsprechend zusammen wirken, ist alles in Butter. Sobald es zwischen den Erziehungsberechtigten zum Streit kommt, wird dieser auf dem Rücken des Kindesausgetragen. In Extremfällen entzieht einer der Erziehungsberechtigten dem anderen das Kind und es müssen die Gerichte angerufen werden. Herr Yuecel hat das Pech, dass Mama Deutschland und Papa Türkei im Streit liegen und beide noch zusätzlich das „Aufenthaltsbestimmungsrecht“ haben und Papa Türkei dem Deniz Stubenarrest verordnet hat.

Bei einem, der solchen Schwachsinn hegt und die armen Wörter so mißhandelt, hilft leider keine Familientherapie mehr und nicht mal Stubenarrest. Nein, auch „die stille Treppe“ nicht!

fredadrett“ um 16.23 Uhr:
Deniz Yücel hatte sich verzockt
Ich glaube er hat aus seiner Tätigkeit als Journalist für die Welt für sich eine Art Immunität abgeleitet. Das spricht für eine gewisse Weltfremde und Naivität. Es war doch klar das wenn er sich stellt, bei dem aktuell vorherrschenden politischen Klima keine Sonderbehandlung zu erwarten ist. Warum sollte die türkische Regierung hier Schwäche zeigen? Auf der anderen Seite was macht ihn so besonders im Vergleich zu all den anderen politischen Häftlingen? Wenn die deutsche Regierung der Meinung ist das türkische Haftbedingungen nicht mit den Menschrechten harmonieren so sollte das auch unabhängig von dem Fall betrachtet und adressiert werden. Yücel ist ein Opfer (leider auch selbstverschuldet, er hätte in Deutschland bleiben können), aber es gibt noch viele andere die es wahrscheinlich wesentlich härter getroffen hat um die man sich zuerst kümmern könnte.

„Sonderbehandlung“ war übrigens das, was einige Insassen deutscher Vernichtungslager erleiden mußten. Aber davon weiß „fredadrett“ so wenig wie überhaupt von der Welt, den „Menschrechten“ und den Motiven Yücels, seinem Beruf engagiert nachzugehen. Das nämlich tat er bis zu seiner Infaftierung, nicht „zocken“.

tarstarkas“ um 16.31 Uhr:
Wie blauäugig
odersoll man sagen doof war/ist die Welt und Herr Yücel als Reporter mit türkischem Pass (hat er nun mal) aus und in der Türkei kritisch über die Innenpolitik des Landes zu schreiben. Sollte er dann auch den taz Stil angeschlagen haben muss er eigentlich froh sein wenn er noch am Leben ist.

Ja, manche Menschen sind so doof und haben so blaublonde Augen wie „tarstarkas“ und waren/sind am Leben, obwohl sie keinen geraden Satz anschlagen können.

politikerkritiker“ um 16.50 Uhr:
DAS ist die Crux
Mit der bescheuerten doppelten Staatsbürgerschaft. Die Leute müssen sich entscheiden!

Dann entscheide ich mich mal dafür, den „politikerkritiker“ für doppelt bescheuert zu halten, obwohl ein gelernter Humanist wie ich das nicht sollte. Doch DAS ist meine Crux.

Andere „Leute“ haben das Problem, zwischen „fakt“ und Tatsache so schlecht unterscheiden zu können wie zwischen Punkt und Komma:

portlana“ um 17.07 Uhr:
fakt ist nunmal. wer sich entschieden hat, doppelter Staatsbürger zu bleiben. der entscheidet sich damit auch, beiden Nationen anzugehören und das im entsprechenden land wo er sich bedindet, diese nationalität vorgeht. er ist also seit der einreise in die Türkei , kein deutscher mehr, sondern türke. dadurch hat er auch keinerlei konsulats oder sonstige rechte wie ein deutscher ohne ausländischen Doppelpass. ich wäre ja mal gespannt was die gleichen leute sagen, wenn jemand in deutschland verhaftet wird und erodkan sagt wir hätten ein türkischen Staatsbürger festgenommen und das auch so formuliert. fakt ist nunmal es ist ein türkischer staatsangehöriger verhaftet, kein deutscher. entsprechend gelten auch alle gesetzte wie für jeden anderen türken. das finde ich zwar blöd, aber so ist das halt. dann muss man halt einen pass abgeben, wenn man das verhindern will.

Fakt you, „portlana“! Und wenn ich „gesetzte“ kennte, die dich zwängen, deinen „pass“ abzugeben, bevor du „nunmal“ was schreiben darfst, würde ich alles tun, um sie abzuschaffen. Aber dergleichen Liberalität wirst du leider nie begreifen. So ist das halt.

Und es vergehen keine zwei Stunden in einem Online-Forum zu Themen wie diesem, bevor „die Leute“ die schlechte Tarnung abwerfen und sich als Sympathisanten von Nazis zu erkennen geben. Und dann paßt der Nickname wie Steiß auf Eimer:

pauschaltourist“ um 17.09 Uhr:
Er habe noch einmal klargemacht, dass er eine unbefristete Untersuchungshaft für falsch und unangemessen halte, sagte der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) danach. Wie lange sitzen denn schon Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben in Untersuchungshaft?

Wenn das keine Steilvorlage für Erdogan und Yildirim ist! – Und so, genauso feig, opportunistisch, hämisch, menschenfeindfreundlich und außerhalb des humanen Takts, tickt, in der Tat, „Die nationale Internationale“

Kommentar abgeben (Kommentare unter Moderation - Regeln siehe HIER)